Am Samstag bekamen wir es mit einem angeschlagenen, dafür aber umso gefährlicheren Gegner aus Ludwigshafen zu tun. Unter ihrem neuen Trainer spielten die Arminen von Beginn an aggressiv torgefährlich. Daniel Schattner in der 12. Minute und Andreas Buch in der 24. Minute mit seinem sechsten Saisontor schossen einen etwas beruhigenden Pausenvorsprung heraus. Als dann unser Keeper Thorsten Müller mit seinem 4. Saisontor per Elfmeter das 3:0 gelang, war die Mess' gelese. Sehr faire Gäste und ein tadelloses Schiedsrichtergespann sorgten aus Pfeddersheimer Sicht für einen unterhaltsamen Samstagnachmittag. Einmal mehr war Thorsten Müller der Garant für das "Zu Null".

Am 21.11. geht es nach Völklingen und am 28.11 zu Schott Mainz, bevor am 4.12.15, also Freitag, Hertha Wiesbach zum letzten Spiel in 2015 ins Uwe Becker Stadion kommt.

Ich bin sicher, wir sehen uns spätestens am 4.12.

 

Uwe Gettkandt