Am gestrigen Abend fand das Spiel der 1. Mannschaft gegen FC Blau Weiß Karbach statt. Bewegt durch die Eindrücke des Vormittags mit den erlebten Anschlägen in Brüssel, entschloss man sich auf Vorstandsebene der TSG Pfeddersheim spontan,eine Schweigeminute zu Beginn des Spiels einzulegen. Nach Absprache mit allen Spielern, Schiedsrichtern und der Vereinsleitung, wurde eine kleine Ansprache gehalten und den Opfern und deren Angehörigen die aufrichtige Anteilnahme ausgesprochen. Die anschließende Schweigeminute war ein Zeichen der Solidarität mit Allen, die sich gegen alle mögliche Gewalt und gegen Rassismus stellen. Wir distanzieren uns von jeglicher Gewalt auf Sportplätzen und auch gegen jeden Menschen! Unsere Hochachtung gilt den Spielern, die trotz dieser Vorkommnisse, noch Fußball spielten. Das Ergebnis von 5:0 für unsere Mannschaft war eigentlich, an diesem Abend, fast neben sächlich. o.k.