war für Norbert Hess klar, dass der Verband schon einiges von uns Amateuren abverlangt.

Wenn es nach diesem ginge, müssten wir nach unserem Pokalerfolg in Mutterstadt am 03.10.13 in Zeiskam spielen, um dann am 05.10.13 die „lockere“ Pokalrevanche gegen Arminia LU zu bestreiten! Ich frag‘ mich: “Geht’s noch??“

Aber stopp:

Der Spielplan meint es vielleicht aber auch gut mit uns Amateuren! Wir spielen dieses Jahr am 30.11.13 den 20. Spieltag in der Oberliga, um dann am 2.03.14 in den 21. zu starten.

Plötzlich haben wir genau 91 Tage frei und können so richtig prima relaxen. Das tut den Sportlern immer gut.

91 Tage keinen Wettkampf; denn der Winter scheint dieses Jahr ganz besonders heftig im Südwesten/Saar zu werden. Eine „englische“ Woche haben wir in der Oberliga 2014.

Bisher hat die TSG in dieser Saison (seit dem 28.07.13 bis zum 05.10.13 sechzehn!! Spiele absolviert. Wahnsinn!!!

Norbert erschien mir gestern Abend leicht angefressen und wird mit Sicherheit handeln!

Gehandelt haben er und sein Team am Mittwoch in Mutterstadt. Da gab es ein 3:0 und bis auf eine Viertelstunde war er mit seiner Mannschaft zufrieden.

Axel Kosubek und Jochen Porr, Dauerbegleiter unseres Teams bei Auswärtsspielen, sprachen gar von einem hochverdienten Sieg unserer Mannschaft. „In der ersten Halbzeit hätten wir zwei, drei Tore machen müssen, aber nach der Pause haben wir unser gutes Spiel fortgesetzt. Wenn man bedenkt, dass wir zur Zeit ohne „gelernten“ Mittelstürmer spielen, ist das Ergebnis sehr beachtenswert!“ meinte Jochen Porr.

Matthias Lang war Vorlagengeber zum 1:0, das Matthias Tillschneider besorgte.

Dennis Seifert nutzte einen Torwartfehler per Kopf zum 2:0 und Björn Miehe verwandelte, wie immer sicher, einen an Sven Oswald verschuldeten Foulelfmeter zum 3:0 Endstand.

J. Porr: „Nach dem 2:0 verstummte die türkische Lifemusik auf dem Platz, die ordentlich für Stimmung sorgte und überhaupt nicht störte.“

Sei’s drum, jetzt erwartet uns Zeiskam und wenn diese Hürde genommen wird, stehen wir im Halbfinale des Verbandspokals.

Am Sonntag wartet der SV Mehring auf uns, und „für dieses Team geht es um sehr viel! Die haben das 0:3 bei uns in der letzten Saison im UBS noch nicht vergessen, damals waren sie mit Scharen von Zuschauern zu uns gekommen und hatten mit einem Erfolg gerechnet!“ erklärt Norbert Hess.

„Der Kunstrasen in Mehring und die zahlreichen Zuschauer werden uns das Leben schwer machen. Natürlich wollen wir am Sonntag gewinnen – aber je nachdem, wie das Spiel läuft, sind wir u.U. mit einem Remis zufrieden.“ Sprach es aus und verschwand in der Dämmerung am Schießhaus.

Ja, einen Dämmerschlaf werden sich unsere Jungs nicht leisten, zu viel steht auf dem Spiel.

Idar Oberstein empfängt Salmrohr, der FKP spielt gegen Gonsenheim, Röchling Völklingen könnte ruhig auch gegen Hauenstein gewinnen und in Ludwigshafen empfängt die Arminia das Team aus Mechtersheim. Wenn an diesem Spieltag keine Musike drin ist !?

Marcel Veek fällt endgültig längere Zeit aus, Kevin Gotel und Marcel Edel ebenso, Alexander Nazarov ist weiter verletzt. Man kann sich vor der bisherig gezeigten Leistung unserer Mannschaft nur verneigen.

Bleiben Sie uns gewogen, das nächste Heimspiel kommt bestimmt.

Ein erfolgreiches Wochenende wünscht sich für Sie

Uwe Gettkandt

Ach ja,… einen hab ich noch…,

Ich hab meinen Spielern in der Pause gesagt: „Wenn wir schon mal alle hier sind, können wir doch eigentlich auch mal ein bisschen Fußball spielen.“ (Jürgen Klopp)

Die Spieler von Ghana erkennen Sie an den gelben Stutzen. (Marcel Reif beim Länderspiel Deutschland-Ghana)