Dem Gegner die Lust am Fußball spielen nehmen – so lautete die Erfolgsformel, mit der die TSG Pfeddersheim II in der Bezirksliga den ersten Saisonsieg perfekt machte. Gegen Türkgücü, den spielstarken Aufsteiger aus Mainz, glückte ein 3:1 (1:0)-Sieg.

TSG-Coach Björn Miehe bilanzierte nach dem wichtigen Dreier: „Es war ein verdienter Sieg für uns. Wir boten eine couragierte, engagierte Leistung auf schwer bespielbarem Platz“.

Sein Team ging keinem Zweikampf aus dem Wege und verdiente sich das Glück, von dem das 1:0 begleitet war: Türkgücüs Torhüter boxte sich den von Michael Schäfer getretenen Eckball selbst in die Maschen. Nach dem Wechsel kamen die Gäste stärker auf. Trotzdem mussten sie den nächsten Treffer einstecken. Michael Schäfer (64.) verwandelte einen Elfer, nachdem Asso Kameran gefoult worden war. Der Anschlusstreffer, Kayhan Barlas veredelte einen Freistoß per Kopf (68.), brachte die Platzherren nicht weiters in Verlegenheit. Besart Morina, von Luca di Silvestre (77.) gut in Szene gesetzt, stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

TSG Pfeddersheim II feiert ersten Saisonsieg (Wormser Zeitung, 22.08.2016)